Die engagierte Künstlerin aus Ried im Innkreis hat sich in den letzten Jahren  vorwiegend der Malerei von Landschaften, Naturstudien und Menschenbildern verschrieben. Als freischaffende Künstlerin, tätig in Lichtenberg, ist Sie aktiv am nationalen und internationalen Kunstschaffen beteiligt. Acryl- und Ölmalerei sowie Aquarelle und Zeichnungen und seit einiger Zeit auch Holzschnitte sowie Radierungen von Birgit Schweiger befinden sich in der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich, des Museum Angerlehner Thalheim bei Wels sowie in zahlreichen privaten Sammlungen. Birgit Schweiger beobachtet Ihre Umgebung, ganz besonders die Menschen in ihrem Umfeld sehr genau. Der Mensch, mit all seinen Eigenheiten, mal in Bewegung, mal versunken in die eigene Gedankenwelt, fasziniert und bewegt sie – nicht nur im positiven Sinne: „Menschen ziehen mich an und stoßen mich ab, überfordern mich, irritieren mich, manchmal stören sie mich.“

 
Trotz „Widrigkeiten“, welche die Künstlerin den Menschen gegenüber teilweise verspürt, gelingt es Ihr, auch jene Motive in der Ausführung höchst ästhetisch und homogen abzubilden. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass bestimmte Personen aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen werden und in einem völlig neuen Kontext auftauchen. Jene Werke sind dann mit einer gesunden Portion Ironie zu betrachten. Für Ihre Bilder verwendet Birgit Schweiger Fotos und Skizzen aus Streifzügen durch aktuelle Themen. Manchmal entstehen diese auch spontan aus dem Gedächtnis heraus. Kräftige Farben werden durch Untermalungen, starke Kontraste und dem Spiel mit Licht und Schatten verstärkt. Es sind Farbflächen, die sich zur gegenständlichen Gestaltung zusammenschließen, expressionistisch im Detail wirken, in der Gesamtbetrachtung aber fotorealistisch sind. Ihre Arbeit ist inspiriert von Anton Petz, Xenia Hausner, Alfons Walde und Egger Lienz.
 
Nähere Infos über die Künstlerin unter: www.birgitschweiger.com

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.